IES ist Klimaschule             
HOME   —   Klimaschutzplan    —   Blog   —   UNTERRICHT   —   Projekte   —   Heizung   —   Wald




04.11. / 13.11.19

  Ida Ehre Klimawald belegt den 9. Platz beim Nachbarschaftspreis
und erhält 500 EUR.










HERZLICHEN DANK an alle, die an der Abstimmung teilgenommen haben!!


Blog










IDA EHRE KLIMAWALD






UPDATE: Aug 2019

1) Allgemeiner Spendenaufruf

2) Werden Sie  Klimapate
für den Ida Ehre Klimawald und sichern sich ein Ar (100m²)
...
oder verschenken Sie eine solche Patenschaft als Weihnachstgeschenk.










UPDATE: Sep 2019

1) Erste Fotos unseres Waldes!


2) Massive Schäden - Wälder benötigen schnelle Hilfe
Nationaler Waldgipfel auf Einladung von Bundesministerin Julia Klöckner

IE Klimawald hat das BMEL um Unterstützung gebeten.




UPDATE: Okt 2019

Die Ida Ehre Schule wird sich offizielle als Klimawald-Schule
bei der Stiftung Klimawald bewerben:





UPDATE: Nov 2019



VEREINSGRÜNDUNG


Die Gründung des Vereins

IDA EHRE KLIMAWALD e.V.

soll stattfinden am Mi, 04.12.19 um 19 Uhr
in der Ida Ehre Schule, Raum 1116.

Tagesordnung:
1) Feststellung der Gründungsmitglieder
2) Verabschiedung der Satzung
3) Wahl des dreiköpfigen Vorstandes (Vorsitz, SchriftführerIn,
     Kassenwart/wärtin)
4) Wahl der KassenprüferInnen
5) Festlegung des Mitgliedsbeitrages (auf vorgeschlagene 0 EUR)
6) Verschiedenes

Mitglied können werden: SuS, Eltern, LuL, Interessierte

Bitte melden Sie sich bei Interesse bitte bis zum So, 24.11.19 per E-Mail an:
klimaieklimaschule.de.

Die vorgeschlagene Satzung erhalten Sie dann mit der Einladung.
















HINTERGRÜNDE


Aus dem IES Klimaschutzplan:

"Die IES kauft, finanziert durch Spendengelder, ein Stück Land vor den Toren Hamburgs und lässt darauf einen Wald wachsen,
um unsere restlichen CO2-Emissionen auszugleichen.
Dieser eigene IES-Wald kann u.a. für unterrichtliche Forschungszwecke und Exkursionen genutzt werden."



Die Schulentwicklungsgruppe Klima in Zusammenarbeit mit Ehrensachen e.V.
hat mit dem Sammeln der ersten Spenden für den Kauf des entsprechenden Landes begonnen.

Hier der Plan:

1) Die IES und Ehrensachen sammeln ca. 50.000 EUR
(auf den Preis des Landes kommt es an).

2) Sobald das Geld gesammelt wurde, kaufen entweder Ehrensachen e.V. oder der Verein Ida Ehre Klimawald e.V. (in Gründung) ca. 1 ha Land vor den Toren Hamburgs.

3) Sobald wir Eigentümer des Landes sind, werden unsere Biologinnen und Biologen mit ihren Schülerinnen und Schülern dort einen Wald anpflanzen, ... den wir in den nächsten 200 Jahren dort bestaunen können ... und der x Tonnen an CO2 binden wird.

4) Wir sehen den Kauf des ersten Hektars als Beginn. Weitere Flächen können / sollen folgen.

5) Für den Fall, dass (aus welchen Gründen auch immer) der Kauf des Landes / des Waldes nicht vollzogen wird, werden entsprechende Spendengelder an Stiftung Klimawald gespendet.


Weitere updates folgen.



Gespendet werden kann ab sofort!

--  Jeder Betrag hilft!  --  Aktuelle Spendensumme s.u.  --


Konto:
Ehrensachen e.V.
IBAN: DE74 2001 0020 0233 6842 05

Postbank
Verwendungszweck: "Klimawald"

Diese Spenden sind steuerlich absetzbar.  --  Für Spenden bis 200€ akzeptiert das Finanzamt den Kontoauszug als Nachweis.  --  Für Spenden ab 200€ und auf besonderen Wunsch stellt Ehrensachen Ihnen gern eine Quittung aus.

Sie wünschen eine solche Spendenquittung oder möchten über updates informiert werden?





Ida Ehre Klimaschule

Kontakt und Newsletter:
klimaieklimaschule.de










Aktueller Spendenstand
(13.11.19)

13.800,35 EUR von der ungefähren Zielgröße von 50.000 EUR





Spender:

Initialspende von 1 EUR von Klimawald-Botschafter Prof. Dr. Mojib Latif

1 EUR von LL                 
1 EUR von ML
(bitte für die Aufnahme in den Newsletter melden!)
10 EUR von EO                  
440 EUR von Besuchern der Auftaktveranstaltung am 15.04.19!

50 EUR von KK
(bitte melden!)
100 EUR von DS                  
50 EUR von WK               
50 EUR von JB
(bitte melden!)
1.000 EUR von SF                     
50 EUR von BA
(bitte melden!)
50 EUR von HF
(bitte melden!)
100 EUR von GP
(bitte melden!)
50 EUR von JE
(bitte melden!)
50 EUR von KP
(bitte melden!)
50 EUR von CT
(bitte melden!)
30 EUR von SP
(bitte melden!)
251,82 EUR, die Honigspende!

100 EUR von MW
(bitte melden!)
500 EUR von PB
                
500 EUR von RH               
20 EUR von IB
(bitte melden!)
50 EUR von AS
(bitte melden!)
40 EUR von LR
(bitte melden!)
100 EUR von TM
(bitte melden!)
500 EUR von CG
                
20 EUR von KB
(bitte melden!)
200 EUR von MS
(bitte melden!)
100 EUR von AC
(bitte melden!)
        67,53 EUR von HB
                          

   500 EUR von der Budnianerhilfe e.V.

500 EUR von KT
               
50 EUR von Dr. Joachim Kränz,
Richter am Hamburgischen Oberverwaltungsgericht

1.000 EUR von der HASPA

50 EUR von KG
(bitte melden!)
50 EUR von SB
(bitte melden!)
500 EUR von VB
(bitte melden!)
500 EUR von FGS              

1.750 EUR von Ingredion


15 EUR von den SuS der 6g
500 EUR von UR                
53 EUR von RH              
100 EUR von RG
(bitte melden!)
200 EUR von BG
(bitte melden!)

3.000 EUR von CLS Germany GmbH

  500 EUR vom Nachbarschaftspreis



(natürlich kann Ehrensachen / können wir die Spenden auch anonym angeben)




Herzlicher Dank gilt allen privaten Spenderinnen und Spendern!

Und auch den uns unterstützenden
Firmen und Unternehmen:


























Hintergründe

1)  Wald ist nicht gleich Wald

2) Durchschnittlich filtert ein Hektar Wald jährlich rund 10 Tonnen Kohlendioxid

3) Plant for the Planet

4) Greenpeace

5) Wälder könnten zwei Drittel aller CO2-Emissionen ausgleichen

6) "Wenn man nichts macht, macht man es im Wald gut"


...


 

Deutschlands grüne Lungen, 24.08.19, Deutschlandfunk, Audio
Wie Wälder dem Klimawandel trotzen können
Deutschlands Wälder sind der Klimaerwärmung nicht gut gewachsen, unter anderem, weil über ein Viertel Monokulturen sind. Experten fordern einen gründlichen Waldumbau. Manche Waldbesitzer haben schon begonnen, anders aufzuforsten – mit Laubbäumen und globaler Artenvielfalt.



Waldwunschdenken, 15.09.19, Deutschlandfunk, Audio
Kann Aufforstung das Klima retten?
Weltweite Aufforstungen sollen die Klimakrise abwenden – denn Milliarden neuer Bäume könnten das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid aus der Luft filtern. Soweit das Ergebnis einer Studie aus Zürich, die viel Aufsehen erregt. Doch wie realistisch ist dieser Vorschlag?


-----------------------------------------


Hälfte der europäischen Baumarten bedroht
, 27.09.19
Wachsende Städte, Pilze und Schädlinge setzen den Baumarten in Europa massiv zu. Das ist das Ergebnis einer Studie der Weltnaturschutzunion. Von 265 Arten sind 66 vom Aussterben bedroht.



Etwa die Hälfte der europäischen Baumarten gefährdet
, 27.09.19
Europas Wälder sind bedroht. Laut einem neuen Bericht könnten vor allem Bäume verschwinden, die nur hier vorkommen. In Deutschland in Gefahr: Ebereschen und Rosskastanien.



Dürre, Sturm und Borkenkäfer Dem Wald geht es nicht gut
, 29.08.19
Der Klimawandel setzt Fichte und Co. ordentlich zu. Zur Dürre kommt nun noch der Borkenkäfer. Im vergangenen Jahr sollen über 100.000 Hektar Wald verloren gegangen sein. "Es werden riesige Freiflächen entstehen", sagt Forstwirt Dietrich Nesselrode.







Sept 19, 2019
#NatureNow, a new short film narrated by Greta Thunberg and author and journalist George Monbiot








25.09.19



25.09.19





ZDF logo!











Die Bedeutung des Waldes



Heutzutage speichern unsere Wälder ca. 90 Prozent des Kohlenstoffs der Atmosphäre.
Das heißt, wenn die Wälder verschwinden würden, würden wir doppelt so viel Kohlenstoff in der Atmosphäre haben.








Zusatzinfos

Das geheime Leben der Bäume (Peter Wohlleben)
Bäume sprechen miteinander, sie haben ein kollektives Gedächtnis.
Klingt unglaublich, ist aber wissenschaftlich belegt.



Die Sprache der Bäume
Auch wenn sie ihr Leben lang am selben Fleck stehen:
Bäume sind keine stummen, einsamen Wesen.
Im Wald haben sie Freunde und Geschäftspartner, Familienangehörige und Feinde.
Und mit allen sind sie vernetzt.





 Die geheime Welt der Pfla
nzen (Die Eroberer der Welt)

 Die geheime Welt der Pflanzen (Superkräfte und Weltrekorde)


Alle Lebensformen haben Überlebensstrategien entwickelt. Der älteste Baum der Welt ist fast 5000 Jahre alt, der höchste übertrifft die Freiheitsstatue. Wie schaffen sie es, so zu leben?
Etwa zehn Milliarden Tonnen an Holz werden jährlich von der Natur geschaffen. Auch wenn Pflanzen das große Handicap haben, dass sie vor ihren Feinden nicht weglaufen können, haben sie auf der Erde wahrhafte Superkräfte entwickelt.





Die Wächter der Bäume





Ida Ehre Klimaschule, Hamburg, Wald


free
hit counter