IES ist Klimaschule             
HOME   —   Fahrplan      Klimaschutzplan    —   BLOG   —   UNTERRICHT   —   Projekte   —   Wald





25.09.19

Massive Schäden - Wälder benötigen schnelle Hilfe
Nationaler Waldgipfel auf Einladung von Bundesministerin Julia Klöckner

IE Klimawald hat beim BMEL Fördergelder angefragt.





25.09.19

IE Klimawald nimmt am Nachbarschaftsprojekt teil und kann bis zu 3.000 EUR gewinnen.




12.09.19

IE Klimawald hat die erste Spendengrenze von 5.000 EUR durchbrochen.




03.09.19

Fast alle IES Eltern wurden über die Elternabende
über die Spendenmöglichkeiten für den IE Klimawald informiert.




13.08.19

Der Spendenaufruf für den Klimawald ist abgesichert und online.




18.04.19

Prof Dr Latifs Präsentation vom 15.04.19



Artikel im Elbe Wochenblatt, pdf.





15.04.19


Die IES ist Klimaschule!



Auftaktveranstaltung
mit



Prof. Dr. Mojib Latif
Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR)
Leiter der Forschungseinheit: Maritime Meteorologie Klimaforscher,
Hochschullehrer und Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome

am Mo, 15.04.19 um 19 Uhr

in der Aula
der Ida Ehre Schule
Bogenstraße 36, 20144 Hamburg

Vortrag und Gespräch — Eintritt: frei

Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler, Eltern,
Lehrerinnen und Lehrer und Interessierte aus dem Stadtteil.


Es gibt vegetarische und vegane Häppchen und Getränke.


Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

Die Schulentwicklungsgruppe Klima




Foto: blu-news.org - Mojib Latif, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36383356






Bewertung der Veranstaltung




30.11.18






14./15.11.18

Die Schulkonferenz stimmt dem Klimaschutzplan zu.

Die "Kommission Klimaschule" hat den Klimaschutzplan der IES akzeptiert.
Die IES soll das Gütesiegels "Klimaschule 2019 - 2020" erhalten.





07.11.18

Die Schulentwicklungsgruppe Klimaschutz trifft sich zum ersten Mal.





Aug - Nov 2018

Die Kollegiumskonferenz, der SR und der ER bestätigen den IES Klimaschutzplan.






29.03.18

SL, Hausmeister, LI, Schulbau HH und Klimaschutzbeauftragte führen eine Begehung an der IES durch.

Ergebnis:
Die IES kann, soll und wird im technischen Bereich viele Energie-Einsparungsmöglichkeiten vollziehen.
(Protokoll folgt.)


Die Mega-Herausforderung und Preisfrage:

1)
Der größte CO2 Emissions-Block, der mit Abstand größte Anteil an unserem ökologischen Fußabdruck wird erwartungsgemäß aktuell noch verursacht durch unsere Gas-Heizungsanlage.

Grobe ungesicherte Schätzung: 90% unseres Gesamt-CO2 Fußabdrucks.
Genaue Daten folgen.

(Welche S-Gruppe möchte sich darum kümmern?  --  Gasverbrauch, CO2 Emissionen, ... --  Veröffentlichung der Ergebnisse mit oder ohne Namen hier.)

2)
Das Hauptgebäude der IES wird ab 2021 grundsaniert.


3) Preisfrage:

Welche im Zuge der Sanierung neu einzubauende Heizungstechnik reduziert unsere heizungsbedingten CO2 Emissionen auf Null?


Aktuelle Vorschläge:

a) Die IES installiert als neue Heizungsanlage Wärme- und/oder Stromspeicher, die zu 100% aus Wind- oder Solarenergie gespeist werden ... und die im Idealfall auf dem Schulgelände und/oder vor den Toren Hamburgs stehen.

Idealfall:  Die IES Windkraftanlage in SH "beheizt" die IES.  --  Diese Lösung entspräche einer Einsparung von 100%.

Weiterer Vorteil: Dieses Heizungssystem wäre DEZENTRAL!

=> Klassen entscheiden selber über Heizen bzw. Nicht-Heizen.  (Aktuell muss die Hälfte des Hauptgebäudes beheizt werden, wenn auch nur ein Raum genutzt wird. Aktuell gibt es nur zwei Heizkreisläufe.  --  Was für ein Wahnsinn!)


b) Die IES behält ihre aktuelle Gasheizung, speist sie jedoch mit 100% Windgas.  --  Diese Lösung entspräche (wenn konkret 100% Windgas gesichert - ohne Mauschelei und Tricks - das Kleingedruckte wäre entscheidend!) einer Einsparung von 100%.


c) Die IES installiert eine Wärmetauscher-Anlage, die geringe Wärme aus der Umgebung (Boden / Luft) durch Zuführung von Energie und durch physikalische Prozesse in mehr Wärme umwandelt. Die zugeführte Energie könnte 100%iger Ökostrom sein.  --  Diese Lösung entspräche einer Einsparung von 100%.


d) Nein, die Umstellung auf Fernwärme entspräche keiner Einsparung von 100%.




Preis:
Der kommissarisch eingesetzte Klimaschutzbeauftragte setzt hiermit einen Preis in Höhe von 500 EUR aus.


Es gibt keine Teilnahmebegrenzungen.
Mit anderen Worten: Teilnehmen können LehrerInnen, Eltern, SchülerInnen, das technische Personal, ..., schulfremde Personen.

Schriftliche Vorschläge sind einzureichen unter
klimaieklimaschule.de.

Der- oder diejenige, die den besten Vorschlag macht, der dann gemeinsam umgesetzt wird, erhält am Tag der Einweihung der dann neuen Heizungsanlage den Preisbetrag in bar.

(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)


Voraussetzung:
Die umgesetzte Lösung entspricht einer Einsparung der CO2 Emissionen von (nahezu) 100%. Oder anders ausgedrückt:  Die IES heizt CO2 neutral.

ACHTUNG 1!

Vorschläge wie:
Holzschnitzel / Wald oder andere organische Abfälle zu verbrennen, oder anders zu verwerten
oder sogenanntes "Biogas" oder andere Biomasse oder gar Palmöl zu verwenden,
sind ausdrücklich von der Preisaussetzung ausgenommen!


ACHTUNG 2!

1) Die Initiationskosten einer solchen Lösung sind hier eindeutig nachrangig!

2) Es geht um das Überleben unserer SuS und deren Kinder (unabhängig davon, ob und wann dieses Faktum in den Köpfen der letzten ankommt).

3) Es geht doch nur um Geld!  --  Fiat / Geld ist nahezu unerschöpflich! (Elbphilharmonie, HSH Nordbank, Bankenrettung in Bezug auf Griechenland, Bankenrettung im Nachgang der US Finanzkrise, angedachte Kostensteigerungen im Bereich der Rüstungsausgaben auf 2% des BIP, EZB Aufkauf von Staatsanleihen, ...  --  un-er-schöp-flich!)  
--  (Hilfen für Referate anzufragen unter der Mailadresse s.o.)
Da wird man doch wohl noch eine für unsere SuS lebensrettende Heizung an der IES finanzieren können.  --  Alles andere wäre ja absurd!

4) Wir schaffen hier doch Arbeitsplätze!

5) Immer daran denken! Die Grünen sind in HH doch an der Regierung!



25.02.18

www.ieklimaschule.de (V 1.0) geht als Vollversion online.



20.02.18

Der SR bespricht das Thema erneut und die KlassensprecherInnen werden gebeten,
weitere Vorschläge für den Klimaschutzplan in den Klassen zu sammeln
und
per Mail bis zum 31.03.18 einzureichen unter klimaieklimaschule.de.



31.01.18

Geheimabsprachen mit den Musikern.


30.01.18

Ha bittet die TutorInnen, im KRat Vorschläge für den SR zu sammeln.


30.01.18

Ha bittet die Fachleiter, in den anstehenden FaKos fachspezifische Vorschläge zu entwicklen.


20.01.18

Ha bittet die Fachleiter, auf den anstehenden FaKos Vorschläge entwicklen zu lassen, die in den Klimaschutzplan einfließen sollen.

 

14.01.18

www.ieklimaschule.de (V 0.1) geht nach technischen Problemen online.


 

13.01.18

Der Klimakurs der 5. Klassen stellt das Konzept "Klimaschule werden" am Tag der Offenen Tür vor.



 

14.12.17

Dienstbuch:
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
der erste große Schritt ist getan. Alle Gremien haben mit überwältigender Mehrheit entschieden: Die IES soll Klimaschule werden.
Nun beginnt die Arbeit. -- Wir alle sind aufgerufen, gemeinsam unseren Klimaschutzplan zu entwickeln.
Als Plattform habe ich dafür eingerichtet: http://www.surfschool.de/Klimaschule.html.

Ich bitte um rege Beteiligung
- der SchülerInnen und Schüler (bitte tragt die Nachricht in eure Klassen)
- der Eltern (bitte informiert auch die Eltern)
- der KollegInnen und Kollegen
- des technischen Personals.

Ha



13.12.17

Alle Gremien haben entschieden:
Die IES soll Klimaschule zu werden.




Liebe SchülerInnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe KollegInnen.
liebes technische Personal!

Ab sofort sind wir alle aufgerufen, unseren eigenen Klimaschutzplan zu entwickeln.




Ida Ehre Klimaschule, Hamburg, Wald


free
hit counter