IES ist Klimaschule             
HOME   —   Klimaschutzplan    —   Blog   —   UNTERRICHT   —   Projekte   —   Wald



Klimawandel im Unterricht



Aus dem IES Klimaschutzplan (Ü12):

"Der Fachbereich Gesellschaft

wird verstärkt im Unterricht untersuchen,
welche politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingen
zur jetzigen Klimasituation geführt haben


und wie es geschehen konnte, dass die Menschheit in diese Notlage hineingeraten ist."



Liebe Schülerinnen und Schüler!

Fordert diese Inhalte bei euren GS LehrerInnen ein!

Wenn sich an den Ursachen nichts ändert, ist gar nichts gewonnen.

Als Übersetzer für die englischen Artikel wird DeepL.com empfohlen.






Einleitung


1) Der größte Betrug in der Geschichte
   Wie Energiekonzerne uns alle betrogen



Es ist eine Geschichte für alle Zeiten.
Das könnte der größte Betrug in der Geschichte sein oder zumindest derjenige, der damit droht, die Geschichte zu zerstören.
Der Betrug hat die Wissenschaft geschlagen.

Nov 10, 2019
The Greatest Scam in History - How the Energy Companies Took Us All
It’s a tale for all time. What might be the greatest scam in history or, at least, the one that threatens to take history down with it. Think of it as the climate-change scam that beat science, big time.





2)

Oct 21 2019

Die Vorstände der Konzerne der fossile Brennstoffindustrie belogen die Öffentlichkeit über die Klimawissenschaft seit vielen Jahren.

"Seit 60 Jahren weiß die Industrie der fossilen Brennstoffe um die potenziellen Gefahren der globalen Erwärmung ihrer Produkte. Aber anstatt die Öffentlichkeit zu warnen oder etwas dagegen zu unternehmen, drehten sie sich um und organisierten eine massive Kampagne der Verleugnung und Verzögerung, die darauf abzielte, die Gewinne zu schützen.

Die Beweise sind unbestreitbar. Exxon hat die Öffentlichkeit irregeführt."

Letitia James, die Generalstaatsanwältin von New York, hat das Gericht gebeten, das Unternehmen zu zwingen, zwischen 476 Millionen und 1,6 Milliarden Dollar an Strafen zu zahlen. Diese Zahl könnten noch wachsen.

ExxonMobil erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 279 Milliarden US-Dollar.




3) Amerika irregeführt:
Wie die Industrie der fossilen Brennstoffe die Bevölkerung bewusst über den Klimawandel getäuscht hat.


Okt 2019

In den letzten Jahrzehnten hat die fossile Brennstoffindustrie die amerikanische Öffentlichkeit einer gut finanzierten, gut organisierten Desinformationskampagne über die Realität und Schwere des vom Menschen verursachten Klimawandels unterzogen.

Der Zweck dieses Netzes der Verleugnung war es, die Öffentlichkeit und die Entscheidungsträger zu verwirren, um den Klimaschutz zu verzögern und damit die Geschäftsinteressen fossiler Brennstoffe zu schützen und libertäre, marktwirtschaftlich konservative Ideologien zu verteidigen.

Die Leugnungs- und Verzögerungstaktiken der fossilen Energieträgerindustrie kommen direkt aus Big Tobacco's Lehrbuch. Infolgedessen wurde der amerikanischen Öffentlichkeit das Recht verweigert, genau über den Klimawandel informiert zu werden, ebenso wie ihnen das Recht verweigert wurde, von der Tabakindustrie über die Risiken des Rauchens informiert zu werden.

Während die Unternehmen für fossile Brennstoffe die Wissenschaft angriffen und die Politik aufforderten, "den Alarm zurückzusetzen", verschlimmerten sich die klimakatalysierten Schäden, einschließlich erhöhter Sturmintensitäten, Dürren, Waldschäden und Waldbrände, die alle erhebliche Verluste an Menschenleben und Kosten für das amerikanische Volk zur Folge hatten.

Dieser Bericht untersucht die Techniken, mit denen die Öffentlichkeit über den Klimawandel irregeführt wird, und zeigt Wege auf, wie man gegen Desinformation impfen kann.




4)
Die Klimawandel-Leugnungs-Maschine, 05.09.19
Wie die Fossile-Brennstoff-Industrie Klimaaktionen blockiert

Es braucht viel, um dem gesunden Menschenverstand auf globaler Ebene zu trotzen, alles zum Nutzen einer Branche. Aber seit Jahrzehnten hat die
Fossile-Brennstoff-Industrie genau das getan.
Sie betreibt ein ausgeklügeltes und weit verzweigtes Netzwerk von gut finanzierten Think Tanks und Frontgruppen mit einem Ziel: Jede echte Klimaschutzaktion zu stoppen, unabhängig von den Kosten für Milliarden.









5) Die Katastrophe hätte verhindert werden können, 05.08.18
Die Welt nähert sich dem Abgrund, doch statt zu handeln, stecken wir den Kopf in den trockenen Sand.
Warum weckt der mögliche Untergang der Menschheit so wenig Interesse?





6) Fünfzig Jahre Zaudern
Im November 1965 erhielt US-Präsident Lyndon B. Johnson den ersten Regierungsbericht, der vor den Gefahren durch das Verbrennen großer Mengen fossiler Brennstoffe warnte.
Fünfzig Jahre sind eine lange Zeit in der Politik, daher ist es erstaunlich, wie wenig seither geschehen ist, um die Bedrohung abzuwehren, die damit einhergeht, dass man einfach so weitermacht wie immer. Johnsons wissenschaftlicher Beraterausschuss warnte davor, dass durch die Emission von Kohlendioxid in die Atmosphäre die Erdtemperatur steigen würde, was wiederum Polarkappen zum Schmelzen und Meeresspiegel zum Steigen bringen würde.
„Ohne es zu ahnen, führt der Mensch ein enormes geophysisches Experiment durch,” warnten die Wissenschaftler. Innerhalb weniger Generationen verbrennt er die fossilen Brennstoffe, die sich in der Erde langsam über die letzten 500 Millionen Jahre angesammelt haben. …
Die klimatischen Veränderungen, die durch den erhöhten CO2-Gehalt hervorgerufen werden könnten, können dem Menschen schaden.”
Der Weitblick des Ausschusses ist keineswegs überraschend, die Existenz des Treibhauseffekts ist der Wissenschaft bekannt, seit der französische Physiker Joseph Fourier 1824 entdeckte, dass die Erdatmosphäre als Isolator fungiert und Wärme speichert, die sonst entweichen würde.
1859 führte der irische Physiker John Tyndall Laborexperimente durch, die die wärmende Kraft von CO2 nachwiesen und den schwedischen Nobelpreisträger Svante Arrhenius dazu bewegten, vorherzusagen, dass das Verbrennen von Kohle die Erde wärmen würde - was er als potenziell positive Entwicklung ansah. ...








Kapitel 1: EXXON (Esso)



7)





8)





9)






10) Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie
Wie Konzerne den Klimawandel vertuschen, 08.11.17








11) Die Ölindustrie auf der Anklagebank -- Smoke and Fumes, 26.09.17
Der Ölmulti ExxonMobil wusste schon seit Ende der 1970er-Jahre sehr genau, was die Ausbeutung fossiler Rohstoffe für das Klimasystem der Erde bedeutet. Um das Geschäftsmodell der Ölindustrie nicht zu gefährden, wurde deshalb gezielt an einer pseudowissenschaftlichen Narration gearbeitet, die jede Verantwortung des Menschen beim Klimawandel in Frage stellt.




12)
Dieses Dossier beschreibt, wie Exxon vor Jahrzehnten Spitzenforschung im Bereich des Klimas betrieben hat und dann, ohne alles zu enthüllen, an vorderster Front der Klimaleugnung stand und Zweifel an dem wissenschaftlichen Konsens aufkommen ließ, den seine eigenen Wissenschaftler bestätigt hatten.
Diese Serie wurde als Finalist für den Pulitzer-Preis 2016 für den öffentlichen Dienst ausgezeichnet.

This dossier describes how Exxon conducted cutting-edge climate research decades ago and then, without revealing all that it had learned, worked at the forefront of climate denial, manufacturing doubt about the scientific consensus that its own scientists had confirmed.
This series was named a finalist for the 2016 Pulitzer Prize for Public Service.





13) Exxon’s Climate Denial History: A Timeline
Ein Überblick über das Wissen von Exxon und die einhergehende Leugnung des Klimawandels.
A review of Exxon's knowledge and subsequent denial of climate change.






14)






15) Warum Exxon Mobil wegen des Klimawandels vor Gericht gebracht wird
Ein New Yorker Prozess ist der erste in einer Reihe von Gerichtsverfahren, in denen versucht wird, die Industrie für fossile Brennstoffe zur Rechenschaft zu ziehen.
 12.11.19













Kapitel 2: KOCH INDUSTRIES


16) Wie man das Klima auf die richtige Temperatur herunterkocht, 31.03.10
Das Imperium der Brüder Koch und deren Finanzierung von Klimaskeptikern




17) Geld kauft Wissenschaft, 13.05.11
USA: das Koch-Imperium und der Erwerb von Lehrstühlen



18) Report offers field guide to the climate change denial industry, Sept 12, 2013
Greenpeace report documents the who, what, when and how of a long-running campaign to block action on climate change
Ein Leitfaden in die Klimawandel-Leugnungsindustrie
Der Greenpeace-Bericht dokumentiert das "Wer, Was, Wann und Wie" einer langfristigen Kampagne zur Blockade von Maßnahmen gegen den Klimawandel.



FULL REPORTS:

19) K
och Industries: Secretly Funding the Climate Denial Machine
Koch Family Foundations have spent $127,006,756 directly financing 92 groups that have attacked climate change science and policy solutions, from 1997-2017.




Wie Koch Industries heimlich die Klimavernichtungsmaschine finanziert
Die Koch Familienstiftungen haben von 1997-2017 127 Mio Dollar ausgegeben, um 92 Gruppen direkt zu finanzieren, die die Klimawissenschaft und politische Lösungen zum Klimawandel attackieren.


Download Full Reports
2010: Koch Industries: Secretly Funding the Climate Denial Machine
2011: Koch Industries: Still Fueling Climate Denial, 2011 Update
2013: Dealing with Doubt: The Climate Denial Machine vs. Climate Science - A brief history of attacks on climate science, climate scientists and the IPCC

Bill Koch: The Dirty Money Behind Cape Wind Opposition





Werbung

               






20) “Kochland” Examines the Koch Brothers’ Early, Crucial Role in Climate-Change Denial
Aug 13, 2019

    

If there is any lingering uncertainty that the Koch brothers are the primary sponsors of climate-change doubt in the United States, it ought to be put to rest by the publication of “Kochland: The Secret History of Koch Industries and Corporate Power in America,” by the business reporter Christopher Leonard.

"Kochland" untersucht die frühe, entscheidende Rolle der Koch-Brüder bei der Leugnung des Klimawandels

Für den Fall, dass man sich unsicher darüber sein sollte, dass die Gebrüder Koch die wichtigsten Sponsoren von Klimawandel-Bedenken in den Vereinigten Staaten sind, dann sollte dies durch die Veröffentlichung von "Kochland" beendet werden: Die geheime Geschichte der Koch-Industrien und der Unternehmensmacht in Amerika".




21) Trump, The Koch Brothers and Their War on Climate Science, May 23, 2018
This documentary special reveals how climate change science has been under systematic attack.
Diese Doku zeigt, wie die Klimawissenschaft systematisch angegriffen wurde.






22)
Weitere Dokus in dieser Reihe.




23) DLF: Wahlkampf in den USA  --  Was kostet die Demokratie?, 16.02.16
Niemand mischt massiver in der US-Politik mit als „Charles and David Koch“ – je gut 40 Milliarden Dollar schwer. Sie investieren in ihnen genehme Politiker und Kampagnen, finanzieren Think Tanks und Institute und gründen neuartige Organisationen.




24) Inside the Koch Brothers’ Toxic Empire, Sept 24, 2014

Together, Charles and David Koch control one of the world’s largest fortunes, which they are using to buy up our political system. But what they don’t want you to know is how they made all that money.

Im giftigen Reich der Gebrüder Koch
Gemeinsam kontrollieren Charles und David Koch eines der größten Vermögen der Welt, mit dem sie unser politisches System aufkaufen. Aber was sie nicht wollen, ist, dass man weiß, wie sie all das Geld verdient haben.








KAPITEL 3: Die Verschmutzer  —  Eine Übersicht



25) The Guardian Special Series (Oct 2019)
The Guardian untersucht die Fossile-Brennstoff-Industrie und deren Hintergrundstrukturen, die die Klimakatastrophe vorantreiben







26)
Diese Zeitleiste zeigt, wer wann und was wusste und wie diejenigen die Bedrohung für die Öffentlichkeit kommunizierten oder verschleierten.

This timeline shows who knew what and when, and how they communicated or obscured the threat to the public (Oct 2019)



Ein halbes Jahrhundert des Zauderns und der Verleugnung - eine Zeitleiste der Klimakrise
Die Unternehmen für fossile Brennstoffe waren sich der Auswirkungen ihres Handelns auf den Planeten zumindest seit den 1950er Jahren bewusst.

Seit mehr als 50 Jahren werden die Mineralölindustrie und die Politik vor den Klimarisiken der Verbrennung fossiler Brennstoffe gewarnt. Doch die 20 größten Unternehmen für fossile Brennstoffe expandieren weiter und sind seit 1965 für mehr als ein Drittel aller CO2-Emissionen verantwortlich.

Diese Zeitleiste zeigt, wer wann und was wusste und wie diejenigen die Bedrohung für die Öffentlichkeit kommunizierten oder verschleierten.


For more than 50 years, the petroleum industry and politicians have been warned about the climate risks of burning fossil fuels. Yet the top 20 fossil fuel firms have continued to expand and have been behind a third of all carbon emissions since 1965.

This timeline shows who knew what and when, and how they communicated or obscured the threat to the public.











Aber es geht noch weiter:






 



Ida Ehre Klimaschule
, Hamburg, Wald


free
hit counter