IES ist Klimaschule             
HOME   —   Fahrplan      Klimaschutzplan    —   Blog   —   UNTERRICHT   —   Projekte   —   Wald



Der neue Fahrplan!  --  Ab Dez 2018


Jetzt geht es darum, unsere im Klimaschutzplan gesteckten Ziele umzusetzen.


Wer macht den Anfang?









ARCHIV bis Nov 2018
ERLEDIGT  --  GESCHAFFT


Anträge an die Gremien und Entscheidungen:

08.11.17 - Elternrat
15.11.17 - STeam

29.11.17 - SR Sitzung

30.11.17 - Schulkonferenz

13.12.17 - Kollegiumskonferenz




=> Die IES machte sich ab Dez 2017gemeinsam auf den Weg, Klimaschule zu werden.





Dem in langer Diskussion vorbereiteten
Klimaschutzplan stimmten zu am:

14.08.18 - die Kollegiumskonferenz
22.08.19 - der Elternrat

06.09.18 -
der SchülerInnenrat

15.11.17 - die Schulkonferenz
30.11.17 - die IES erhält das "Gütesiegel Klimaschule"




















Das Entwerfen, die Bestätigung und die Umsetzung
des Klimaschutzplanes
sind das A&O im Prozess "Klimaschule werden / bleiben".






4. Schritt:
Erstellung eines Klimaschutzplanes

Die Mitwirkung der Schulgemeinschaft, insbesondere der Schülerinnen und Schüler, ist bei der Erstellung und Umsetzung des Klimaschutzplanes erwünscht.
Bestenfalls sollte die AG Klimaschutz entsprechend besetzt sein, zumindest sollte aber den verschiedenen Gremien ein Entwurf des Klimaschutzplanes zur Diskussion und Abstimmung vorgelegt werden.


Klimaschutzpläne enthalten durchschnittlich 40 Maßnahmen zu den Handlungsfeldern Wärme, Strom, Abfall, Beschaffung, Ernährung und Mobilität  --  Pädagogik.

Schon bei der Erstellung des Klimaschutzplans, wird festgelegt, ab wann die Maßnahme durchgeführt wird und wer in der Schule für die Durchführung verantwortlich ist.

Die ersten Klimaschutzpläne wurden zwischen 2009 und 2012 erarbeitet.
74 Hamburger Schulen haben in dieser Zeit am Programm "Klimaschutz an Schulen" teilgenommen.

In Klimaschutzplänen halten Schulen fest, was sie tun werden, um kurz, mittel- und langfristig messbare CO2-Reduktionen zu erreichen und pädagogische Handlungskompetenzen im Bereich Klimaschutz zu entwickeln.


Wozu dient ein Klimaschutzplan?
Die besondere Aufgabe der Schule beim Klimaschutz ist

die frühzeitige Vermittlung von Klimawissen und den Folgen des Klimawandels.

Daneben vermittelt sie
Handlungskompetenzen für klimaschonende Alternativen.

Ein Klimaschutzplan beschreibt die
pädagogischen sowie energie- und gebäudetechnischen Ziele und Maßnahmen, die die Schulgemeinschaft mit all ihren Akteuren umsetzt.


Dazu gehören

die Schulleitung, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Hausmeister, Verwaltungspersonal, Kantinen und Reinigungskräfte und auch regionale Partner.



Potenziale für Klimaschutzmaßnahmen in den Schulen gibt es viele, insbesondere in den Handlungsfeldern Strom, Wärme, Mobilität, Ernährung, Abfall und Beschaffung.





Der IES Klimaschutzplan

soll ab sofort gemeinsam entwickelt werden.

ENTWURF  --  BEISPIELE   --  UNVERBINDLICH



Die IES gründet eine Klimaschutz AG. (Kollege A)

Die IES etabliert parallel zum SR und ER einen Klimarat. (Kollegin B)

Die IES bietet eine Fortbildung zum Thema Klimaschutz für KollegInnen an. (SchülerIn C)

Die IES führt eine CO2 Bestandsaufnahme durch. (Hausmeisterei)

Die IES sammelt alle entsprechenden Aktionen auf der IES homepage. (Kollege D)

Die AG Klimaschutz plant eine Klimaschule Auftaktveranstaltung und führt sie durch. (Kollegin E)

Der Fachbereich Kunst führt einen Kunstwettbewerb zum Thema Klimawandel / Klimaschutz durch.

Der Fachbereich Musik komponiert und spielt eine Oper zum Thema Klimaschutz.

Die Profilklasse Climate First baut in Eigenarbeit ein PV Kraftwerk auf das Dach von Gebäude 1.

Die IES Kantine führt einen Veggie Day pro Woche / pro Monat durch.

Die Fachbereiche bringen Module / Einheiten in das Schulcurriculum ein.

Alle Klassen verpflichten sich, Altpapier zu sammeln. (Schüler Y)

In Sachen Müll ...   (Schülerin Z)

Beim Sommerfest ...

Beim Winterfest ...

Beim Tag der offenen Tür ...

...
...
...




5. Schritt:
Verabschiedung des Klimaschutzplanes
Die endgültige Fassung des Klimaschutzplanes muss von der Schulkonferenz
[Aug / Sep 2018] verabschiedet und zumindest schulintern veröffentlicht werden.


6. Schritt:
Gütesiegel Klimaschule

Die Bewerbung für das Gütesiegel "Klimaschule" wird im Referat Umwelterziehung und Klimaschutz eingereicht.
Wenn die Kriterien für die Neuvergabe bzw. Wiedervergabe erfüllt sind, wird der Schule auf der nächsten Auszeichnungsveranstaltung das Gütesiegel "Klimaschule" verliehen.






Materialien



Cloud von KLIMASCHULE+PLUS

... inkl. vier Klimaschutzplänen anderer Schulen ...


Updates folgen.



weiter

Ida Ehre Klimaschule, Hamburg, Wald


free
hit counter